Rettungseinsatz Hindenburgdamm (SH) – Großer Einsatz verursacht durch Bernsteinsammler

Rettungseinsatz Hindenburgdamm Sylt

Rettungseinsatz Hindenburgdamm (SH) – Einsatz durch Bernsteinsammler verursacht

Heute Nachmittag wurde die Bundespolizei darüber informiert, die sich eine Person im Wattenmeer am Hindenburgdamm befinden soll. Da man nicht ausschließen konnte, dass sich die Person in Richtung Bahngleise bewegt, wurde die Bahnstrecke kurzfristig gesperrt.

Die Rettungsleitstelle setzte einen Rettungshubschrauber ein. Ebenfalls waren ein Rettungswagen und die Feuerwehr Morsum im Einsatz.

Die Person wurde letztendlich auf dem Hindenburgdamm angetroffen und von den Rettungskräften in Empfang genommen. Da die Bundespolizei heute nicht auf der Insel präsent war, nahm die Westerländer Polizei die Personalien des Mannes auf. Es handelt sich um einen 37-jährigen Mann vom Festland, der Bernstein sammeln wollte.

Die Bahnstrecke konnte nach kurzer Zeit wieder freigegeben werden. Acht Züge erhielten dadurch Verspätungen.

 

***

Text: Hanspeter Schwartz – Bundespolizeiinspektion Flensburg

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

vierzehn + sieben =